2. Tag Schwedenurlaub 2018

Die Driverin am Hafen in Travemünde

Um 6 Uhr hieß es, zumindest für die Erwachsenenfraktion, raus aus den Federn. Die Fähre geht ja schon um 9:30 Uhr. Leise haben wir angefangen, alles zusammenzupacken, bis wir dann um 7 Uhr die Kids geweckt haben. Das war der letzte Tag, an dem wir uns den Wecker stellen mussten. Yes. Nach dem Frühstück noch den Rest eingeräumt und ab zum Hafen. Ging im Vergleich zu Tunesien super schnell 😂. Auf der Fähre noch schnell ein Plätzchen gesucht und chillen. Schließlich dauert die Überfahrt auch 8 Stunden. Pünktlich in Schweden angekommen, war der ursprüngliche Plan, noch ca. 150km in die Pampa zu fahren. Diesen Plan haben wir dann aber über den Haufen geschmissen und ein paar Kilometer vom Hafen weg einen Campingplatz angesteuert. Warum ist eigentlich ganz einfach. Für die 150km hätten wir locker 2 Stunden gebraucht und ob der geplante Platz dann auch anfahrtechnisch möglich gewesen wäre, hätten wir erst vor Ort festgestellt. Also war Risiko minimieren angesagt. Noch schnell eingecheckt, Platz gesucht und aufgebaut. Fertig. Den Abend dann mit Ravioli, Bierchen, Weinchen ausklingen lassen.

In die Fähre fahren ist immer wieder schee. Clautsch kann das super. 😂

Unser schönes Plätzchen für 8 Stunden

Meer

Yes. Wir sind am Meer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.