Korsika Ostern 2014

Strand an der Westküste

Vom 13.04.2014 bis 26.04.2014 durften wir gemeinsam mit Familie Stöter das wunderbare Korsika erleben. Nach unserem ersten Halt auf einem wunderbaren Campingplatz in der Schweiz, haben wir es am zweiten Tag bis Livorno geschafft. Noch kurz in Pisa gebremst um den schiefen Turm anzusehen. Am nächsten Morgen dann rauf auf die Fähre und ab nach Bastia.

Abends dort angekommen durften wir auch schon die erste Nacht im Outback schlafen, da kein Campingplatz mehr offen hatte. Am dritten Tag dann auf nach Bonifacio, damit uns noch genug Zeit bleibt um die Insel zu umrunden. Gesagt, getan. Den Rest unseres Urlaubes verbrachten wir mal am Meer mal im Gebirge. Das Auto aus dem Schnee auf ca. 1600m zu befreien war natürlich auch mit dabei genauso wie das Baden im nicht allzu warmem Meer.

Nach 14 Tagen Rundreise kann ich sagen, dass es sich allemal gelohnt hat, diese tolle Insel zu bereisen. Und an Ostern ist das Wild-Campen dann auch noch nicht so schlimm wie in der Hochsaison. Und auf den Straßen ist auch noch nicht wirklich was los.

Tolle Insel, toller Urlaub, tolles Wetter mit tollen Freunden.

Was will man mehr?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.